+ Auf Thema antworten
123
  1. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 1
    Marlies
    1 Junge(n)1 Mädchen1 Sternenkind(er)
    Ich bin
    Ich bin schwanger (1 Junge) bzw. meine Frau/Freundin!

    Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme?

    Ich muss mich mal ausheulen, ich kann langsam nicht mehr.
    Vor 15 Tagen habe ich entbunden und jeden Tag plagen mich Schmerzen.
    Ich bin zum Glück bei der Geburt gut bei weggekommen, was Geburtsverletzungen betrifft.
    Ein kleiner Dammriss und ein paar Schürfungen in der Scheide waren alles.
    Zuerst war auch alles gut, mir tat die ersten Tage nichts weh, außer dass es
    brannte auf Klo, aber das war ja klar.
    Den Tag nach der Geburt hatte meine Hebamme nachgeschaut und mir mit
    nem Spiegel gezeigt, dass man die kleine Dammnaht kaum sieht.
    Die tat mir auch gar nicht weh, geschwollen war es nicht doll.
    Ich weiß nicht genau, wann es losging mit den Schmerzen, ich glaube nach 4 Tagen.
    Ich hab das erst darauf geschoben, dass ich an dem Tag schon eine Jeans anhatte
    und die vielleicht doch noch ein wenig zu eng war
    Ich wusste jedenfalls nicht mehr, wie ich sitzen sollte, musste nen Kissen drunter legen
    und als ich niesen/husten musste hatte ich das Gefühl, es reißt alles auf.
    Wenn ich länger gesessen habe, stehe oder was trage -z.B. die Kleine im Tuch-
    hab ich einen ganz dollen Druck nach unten.
    Die Schmerzen sind nicht innen und irgendwie nicht außen, ich kann das nicht beschreiben,
    es fühlt sich an, als würde alles ganz doll durchblutet werden und anschwellen.
    Und als ob ich jeden Moment nochmal entbinde
    Am Montag war meine Hebamme hier und hat gefragt, ob die Schmerzen von den Knochen kommen.
    Da hab ich verneint und gemeint, es fühlt sich an, als wenn die Schamlippen
    nen Muskelkater haben
    Aber eben nicht permanent, sondern immer so zeitweise.
    Nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob es vielleicht irgendwie der Beckenboden ist?!
    Ich hab vorhin gegoogelt und ich bin zumindest nicht die einzige, die solche Schmerzen hat.
    Immerhin, ich dachte schon, ich übertreibe nun und bin so empfindlich geworden.
    Meine Hebamme sagte aber, dass jetzt nichts mehr weh tun dürfte, gerade, weil ich
    von der Geburt ja kaum Verletzungen davon getragen habe.
    Mir wird nichts anderes übrig bleiben, als zum Arzt zu gehen aber genau davor hab ich solche Angst!
    Ich bin noch so empfindlich und die Vorstellung, dass er da rumfummelt lässt mich jetzt schon zusammenzucken
    Aber es hilft ja nichts.
    Morgen kommt meine Hebamme wieder und ich werde ihr mal weiter von meinem Problem berichten.
    Langsam halte ich die Schmerzen nämlich nicht mehr aus, weil sie mich auch so einschränken.
    Beim kochen, beim spazieren, usw.

    Wie war das denn bei euch, hattet ihr irgendwelche Probleme?Schmerzen?
    Wie lange hat es gedauert, bis der Beckenboden wieder einigermaßen fit war?
    Es dauert noch ein wenig, bis meine Rückbildungsgymnastik beginnt.
    Geändert von Marlies (07.04.2011 um 21:43 Uhr)

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 2
    melly2305
    1 Junge(n)
    Ich bin
    Ich bin schwanger (1 Junge) bzw. meine Frau/Freundin! ET: 30.09.2011

    Also erstmal alles Gute zur Geburt =)

    Was die Schmerzen angeht kann ich dir leider nicht großartig weiterhelfen.. Würde dir aber auch raten zum Arzt zu gehen, schließlich sollst du die erste Zeit mit dem kleinen auch genießen können, wenn du so starke Schmerzen hast kann ich mir kaum vorstellen das du das kannst.. Ich selbst hatte nach der Geburt (außer einen Scheidenriss) meines "Großen" keine Probleme, erst tat natürlich alles weh, aber als ich zu Haus war war alles gut.. Naja, wünsche dir erstmal eine Gute und Gute Besserung..

  4. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 3
    Novia
    1 Junge(n)1 Mädchen

    silvi, diese Schmerzen, die du beschreibst, sind vom Beckenboden, wenn der überanstrengt wird so kurz nach der Geburt. Also: Mach langsamer! Die Kräfte, die da bei der Geburt gewirkt haben, sind nicht zu verachten und du solltest das Wochenbett ernst nehmen und eben die ersten Wochen nach der Geburt noch nicht so viel machen. Schon dich! Ruh dich sofort aus, wenn die Schmerzen kommen und beginne dann in einigen Wochen mit einem guten Rückbildungskurs.

    Keine Panik, diese "Schmerzen" sind meines Wissens und auch meiner Erfahrung nach normal.

  5. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 4
    Gast2320

    Hi Silvi,

    ich denke auch, dass das ein Signal deines Körpers ist. Du machst im Verhältnis für deinen stark beanspruchten Beckenboden zu viel. Bei mir wars die Symphyse (denke ich zumindest), jedenfalls tat es "da vorne, mittig" sauweh, sobald ich etwas mehr gelaufen bin.

    Fang doch mal langsam für dich mit Beckenbodengymnastik an. Wenn du stehst, dann die Füße in Schrittstellung oder über Kreuz. Nur heben mit bewusst angespanntem Beckenboden usw. Noch keine richtige Gymnastik, aber halt auch nicht alles hängen lassen da unten.

    Achja, ich hab die Ärztin bei der Nachuntersuchung gefragt, sie meinte das ist ein Beckenbodenproblem und ich solls wegtrainieren.

  6. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 5
    Marlies
    1 Junge(n)1 Mädchen1 Sternenkind(er)
    Ich bin
    Ich bin schwanger (1 Junge) bzw. meine Frau/Freundin!

    Danke für eure Antworten.

    Ich mache eigentlich nicht viel, im Grunde genommen hock ich ja nur zu ahuse rum, mach das Nötigste im Haushalt und versuche ab und an mal rauszukommen
    Heute dachte ich mal, es wäre besser, da ging´s aber schon beim Duschen los,
    sitzen geht nicht, im Stehen sowieso Schmerzen, alles doof
    Aber ich kann eben auch nicht den ganzen Tag nur rumliegen wegen der Kids...
    Ich habe hier noch ein Buch und ne DVD mit Rückbildungs-Übungen, da werde
    ich mir schon mal ein paar leichte Sachen raussuchen.
    Mein Kurs beginnt erst Mitte Mai.

  7. Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme? # 6
    Novia
    1 Junge(n)1 Mädchen

    Aber glaub mir, es ist normal. Ich hatte das bei Minchen damals auch, da brauchte ich keine 20 Schritte gehen und schon ging es los. Wo machst du den Kurs?

+ Auf Thema antworten
123
Ähnliche Themen zu Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme?
  1. starke days nach der geburt: hey... seid dem mein kleiner auf der welt...
    Von ~Sonnenschein~ im Forum Menstruation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 16:33
  2. starke Schmerzen: Hallo zusammen, unsere Kleine liegt in der...
    Von tessa_1979 im Forum Schwangerschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 14:30
  3. Schmerzen der Leistenbänder nach Geburt!: Hallo! Ich habe nach der Entbindung meiner...
    Von jolka im Forum Nach der Geburt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 22:14
  4. 22 SSW - starke Schmerzen im Bauch: Hallo Ihr Lieben, ich bin 32 Jahre alt und...
    Von zakli im Forum Schwangerschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 12:41
  5. Starke Schmerzen: Eure Meinung/Erfahrung ist gefragt: ich...
    Von Hannah07 im Forum Menstruation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 17:46
Andere Themen im Forum Nach der Geburt
  1. Hallo, mein Fabio ist jetzt fast 8 monate alt und...
    von *Vicky
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 21:46
  2. Hey ihr lieben, ich möchte gerne mal euren rat...
    von Mikisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 23:04
  3. Wann habt ihr den ersten Besuch von Verwandten...
    von FoxyG.
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 13:43
  4. Hallo liebe Mamis, nachdem ich schon seit...
    von Iguana
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 19:40
  5. Mädels, ich brauche Aufmunterung!! ich...
    von Steffi-23
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 07:51

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Starke Schmerzen nach der Geburt/Beckenbodenprobleme?.